Das Cochlea Implantat - Eine Hörhilfe, die Fragen aufwirft - wir versuchen, sie gemeinsam zu beantworten. Kommen Sie zu uns.
Die CI SHG auf Facebook:  www.facebook.com/CISHG - auf Twitter:  https://twitter.com/CISHG_Hagen

Neues

Gut hören und mittendrin bleiben

Gelingende Kommunikation ist möglich - auch für Menschen, deren Hörvermögen nachlässt. Damit die Teilhabe am Leben gelingt, ist es wichtig, die Kommunikation aktiv zu gestalten. Das ist eine Aufgabe für beide Seiten: Menschen mit Hörminderungen und ihre Familie, Freunde, Arbeitskollegen und anderen Bezugspersonen.
Wie groß ist der Anteil meiner Hörschädigung an Missverstehen und Missverständnissen?

Weiterlesen ...

Kandidatentag im Cochlear Implant Centrum Südwestfalen:

Aktion der HNO-Klinik der Kath. Krankenhaus Hagen gem. GmbH, des CIC Südwestfalen und der Selbsthilfegruppe „Die Hörschnecken“
In der Bundesrepublik Deutschland sind fast 15 Millionen Menschen von einer Hörschädigung betroffen, die Tendenz ist aufgrund des demografischen Wandels steigend. In den meisten Fällen kann eine Hörschädigung durch Hörgeräte ausgeglichen werden, doch es gibt auch Patienten, bei denen trotz leistungsstarker Hörgeräte das Sprachverstehen nicht mehr ausreichend ist. Diese Menschen können häufig nicht mehr oder nur noch mit großer Anstrengung telefonieren oder an Gesprächen teilnehmen.

Weiterlesen ...

Erfahrungsberichte

Mein Weg zum CI

Mein Weg zum CI nach 48 Jahren einseitiger Taubheit
von Marion

Die ersten acht Jahre meines Lebens habe ich ganz normal gehört. Zwar war ich ein „Erkältungskind“, aber mit den Ohren hatte ich keine Probleme. Doch dann bekam ich Masern und gleich im Anschluss daran Mumps. Während der Masernerkrankung hatte ich fürchterliche Ohrenschmerzen und während des Mumps merkte ich, dass ich es nicht mehr hörte, wenn ich mich z.B. hinter dem rechten Ohr kratzte. Meine Eltern waren sehr besorgt, gingen gleich mit mir zum HNO – Arzt, der Taubheit rechts diagnostizierte. Um meine Eltern zu beruhigen, dass er nichts unversucht ließe, schickte er uns nach Münster in die Uniklinik. Dort „beruhigte“ der Arzt meine Mutter mit dem Satz:“Seien Sie doch froh, dass es nur ein Ohr betroffen hat. Mit einem Ohr kann man leben. Ihre Tochter wird aber nie ein Instrument lernen können“. Für meine Mutter war das alles ganz schrecklich, für mich erst etwas Besonderes und dann gehörte es einfach zu meinem Leben.

Weiterlesen ...

Unsere Treffen

Treffpunkt  
jeden zweiten Donnerstag im Monat
um 18 Uhr
St. Josefs-Hospital,
Dreieckstraße 6
58097 Hagen

Kommt  einfach vorbei!

Die CI- Selbsthilfegruppe Hagen

Die HörschneckenDas erste Treffen der CI- SHG Hagen_6

Wenn Sie

  • Informationen rund um das CI haben wollen ( das CI ist eine Innenohrprothese für hochgradig schwerhörige und gehörlose Kinder und Erwachsene),
  • CI – Träger sind,
  • überlegen, ob für Sie ein CI in Frage kommt, aber dazu 1000 Fragen haben,
  • Probleme mit dem Hören haben,
  • sich einfach mal mit Betroffenen austauschen wollen,
  • mit anderen Ihre Freude über das neue Hören teilen wollen,
  • erfahren wollen, dass auch andere die gleichen Sorgen und Probleme haben,
  • in lockerer Atmosphäre sich alle Sorgen und Fragen zum CI von der Seele reden wollen,
  • ihre Angehörigen Sie begleiten und unterstützen wollen,

dann sind Sie bei uns genau richtig.

Kontakt:

Leitung:               Marion Hölterhoff ,  Tel. 02374752186, marion_hoelterhoff@cis.hagen-nrw.de   
Stellvertretung: Dieter Fraune, Tel. 02333/89126, dieter_fraune@cis.hagen-nrw.de