Das Cochlea Implantat - Eine Hörhilfe, die Fragen aufwirft - wir versuchen, sie gemeinsam zu beantworten. Kommen Sie zu uns.
Die CI SHG auf Facebook:  www.facebook.com/CISHG - auf Twitter:  https://twitter.com/CISHG_Hagen

Neues

Führung mit FM-Anlage für CI- und Hörgeräteträger

Essen und Trinken früher“
Hagen (lwl) Zu der kostenlosen Sonntagsführung „Essen und Trinken früher“ lädt das Hagener Freilichtmuseum des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe am 11. Juni ein. Für Hörgeräte- und CI-Träger stellt der Cochlear Implant Verband NRW e.V. eine mobile FM-Anlage zur Verfügung.

„Essen und Trinken früher“ – war das anders als heute? Das können alle Museumsbesucher schon ab 8 Jahren erfahren. Ebenso viel über typische Lebensmittel, das Haltbarmachen, Einkaufen und Kochen im 19. und frühen 20. Jahrhundert. Weiterlesen ...

Welttag des Hörens in der HNO-Klinik des St.-Josefs-Hospitals:

Aktion des CIC Südwestfalen und der HNO-Klinik der Kath. Krankenhaus Hagen gem. GmbH
Die Hörschnecken sind dabei.

Etwa jeder fünfte Bundesbürger lebt mit einem eingeschränkten Hörvermögen. Den meisten dieser Menschen können Hörgeräte helfen. Doch was, wenn selbst optimale Hörgeräte keine ausreichende Hilfe mehr sind? In diesem Fall kommt möglicherweise ein Cochlea Implantat (CI) für den Patienten in Frage. Eine CI-Versorgung ist dann angezeigt, wenn selbst mit Hilfe optimal eingestellter Hörgeräte kein ausreichendes Sprachverstehen mehr erzielt werden kann. Weiterlesen ...

Erfahrungsberichte

Der lange Prozess des Hörenlernens

Das Hörenlernen - Der langsame Weg in die Welt des Hörens von Marion

Nachdem das CI nach drei Wochen wieder unter die Hörschwelle zurückgefahren worden war, begann der langsame Weg des Hörenlernens.

Über drei Monate war ich fast jeden Freitag zur Anpassung im CIC Hagen, danach noch zwei Monate jede zweite Woche. Erst dann wurden die Abstände größer. Frau Tekampe hat mir immer drei Programme aufgespielt: bei Programm 1 fing der Tinnitus gerade an, bei Programm 2 war er wesentlich lauter und Programm 3 war ein Übungsprogramm mit der Lautstärke, dass ich Sprache verstehen konnte, aber auch mit presslufthammerartigem Tinnitus. Ich habe 1-2 Tage Programm 1 angelassen, bis der Tinnitus verschwand und dann den Rest der Woche Programm 2 getragen. Mein Mann war mein erster Logopäde. Wir haben abends eine halbe Stunde Wörterlisten mit drei- bis fünfsilbigen Wörtern geübt. Eine halbe Stunde war der Tinnitus zu ertragen, aber er war so laut, dass ich dagegen anhören musste. Bei der nächsten Einstellung wurde Programm 2 zu Programm 1 und ein etwas lauteres Programm 2. So haben wir uns bis etwa Ende März hochgerangelt und dann war der Tinnitus weg und ich bei einer einigermaßen normalen Lautstärke angekommen. Es klang aber alles noch so, als würde ich die Sprache durch einen Duschvorhang hören: verwaschen, dumpf und gleichzeitig schrill. Aber ich konnte jetzt mit dem richtigen Üben anfangen.

Weiterlesen ...

Unsere Treffen

Treffpunkt  
jeden zweiten Donnerstag im Monat
um 18 Uhr
St. Josefs-Hospital,
Dreieckstraße 6
58097 Hagen

Kommt  einfach vorbei!

Die CI- Selbsthilfegruppe Hagen

Die HörschneckenDas erste Treffen der CI- SHG Hagen_6

Wenn Sie

  • Informationen rund um das CI haben wollen ( das CI ist eine Innenohrprothese für hochgradig schwerhörige und gehörlose Kinder und Erwachsene),
  • CI – Träger sind,
  • überlegen, ob für Sie ein CI in Frage kommt, aber dazu 1000 Fragen haben,
  • Probleme mit dem Hören haben,
  • sich einfach mal mit Betroffenen austauschen wollen,
  • mit anderen Ihre Freude über das neue Hören teilen wollen,
  • erfahren wollen, dass auch andere die gleichen Sorgen und Probleme haben,
  • in lockerer Atmosphäre sich alle Sorgen und Fragen zum CI von der Seele reden wollen,
  • ihre Angehörigen Sie begleiten und unterstützen wollen,

dann sind Sie bei uns genau richtig.

Kontakt:

Leitung:               Marion Hölterhoff ,  Tel. 02374752186, marion_hoelterhoff@cis.hagen-nrw.de   
Stellvertretung: Dieter Fraune, Tel. 02333/89126, dieter_fraune@cis.hagen-nrw.de