Das Cochlea Implantat - Eine Hörhilfe, die Fragen aufwirft - wir versuchen, sie gemeinsam zu beantworten. Kommen Sie zu uns.
Die CI SHG auf Facebook:  www.facebook.com/CISHG - auf Twitter:  https://twitter.com/CISHG_Hagen

EhrenamtstagEhrenamtstag in Iserlohn. Vereinsvielfalt in der Parkhalle, Vorträge, Musik und Tanz im Senator-Pütter-Saal, buntes Programm im Außenbereich. Es war was los am Ehrenamtstag auf der Alexanderhöhe in Iserlohn.
Weit über 100 Einrichtungen, Vereine und Gruppen hatten es sich nicht nehmen lassen, am 14. Oktober den Ehrenamtstag aktiv mitzugestalten. Die Veranstaltung unter dem Motto "MITEINANDER - ZUEINANDER - VONEINANDER". wurde um ca.10 Uhr von Bürgermeister Dr. Peter Paul Ahrens eröffnet. Er betonte die Bedeutung der ehrenamtlichen Arbeit für die Stadt und die Bürger. Viele Angebote würde es ohne den Einsatz der Ehrenamtlichen nicht geben, viele soziale und bürgerliche Hilfen auf der Strecke bleiben.
Den Bericht finden Sie auf:

Treffpunkt-MK>>>

FreilichtmuseumIn Zusammenarbei mit der CI-SHG Hagen und Umgebung und Unterstützung des CIV.NRW e.V. bietet das Freilichtmuseum Hagen wieder eine Sonderführung für Hörgeschädigte am Sonntag, 15. Oktober 2017 an:

Hagen (lwl) Zu einer kostenlosen Sonntagsführung mit dem Titel „Handwerke rund um Pferd und Wagen“ lädt das LWL-Freilichtmuseum Hagen am 15.10. ein. Für Hörgeräte- und CI-Träger stellt der Cochlear Implant Verband NRW e.V. eine mobile FM-Anlage zur Verfügung.

Pferd und Wagen auf der Straße - ein eher selten gewordenes und nostalgisches Bild. Denn spätestens ab der Mitte des 20. Jahrhunderts wurde dieses Gespann endgültig verdrängt. Eisenbahn und motorisierter Güterverkehr traten an seine Stelle.

CI-SHG Hagen BilddateiHagen, Samstag, 23.09.2017
Die Hörschnecken haben wieder für ein außergewöhnliches Ereignis gesorgt:
Eine barrierefreie Lesung für Hörgeschädigte mit der Berliner Autorin Maryanne Becker. Die hörgeschädigten Besucher wurden mit einer FM-Anlage ausgestattet, die es ihnen erlaubte, die Lesung direkt über ihre Cis und Hörgeräte zu hören und so auch gut zu verstehen. Die Texte der Lesung wurden gleichzeitig auf eine Leinwand projiziert.
Marion Hölterhoff, die Organisatorin dieser Lesung freute sich aber auch über die „guthörenden“ Zuhörer, die an dieser Veranstaltung teilnahmen. Etwa 20 Zuhörer folgten Maryannes Lesung interessiert. Die Autorin begann mit „Nach dem Sturm“,

LesungLesung:


Nach dem Sturm / Klänge aus dem Schneckenhaus

Die CI- SHG Hagen und Umgebung, die Hörschnecken präsentieren:
Eine Lesung- auch für Schwerhörige und CI Träger.

Maryanne Becker, Berliner Autorin liest aus ihren Büchern:
Nach dem Sturm. Die Hypothek der Friedenskinder
und
Klänge aus dem Schneckenhaus

Die bekannte Schriftstellerin aus Berlin ist selbst mit zwei CIs ( Cochlea Implantaten) versorgt .

 WO?
St. Josefs-Hospital,
Dreieckstraße 6
58097 Hagen

Die Lesung erfolgt mit Zusatztechnik für Schwerhörige und CI-Träger . Anmeldung erwünscht. Eintritt frei
Anmeldung unter: marion_hoelterhoff@cis.hagen-nrw.de

Die Lesung ist barrierefrei für Hörgeschädigte

CI-SHG Hagen BilddateiEssen und Trinken früher“
Hagen (lwl) Zu der kostenlosen Sonntagsführung „Essen und Trinken früher“ lädt das Hagener Freilichtmuseum des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe am 11. Juni ein. Für Hörgeräte- und CI-Träger stellt der Cochlear Implant Verband NRW e.V. eine mobile FM-Anlage zur Verfügung.

„Essen und Trinken früher“ – war das anders als heute? Das können alle Museumsbesucher schon ab 8 Jahren erfahren. Ebenso viel über typische Lebensmittel, das Haltbarmachen, Einkaufen und Kochen im 19. und frühen 20. Jahrhundert.

CI-SHG Hagen BilddateiAktion des CIC Südwestfalen und der HNO-Klinik der Kath. Krankenhaus Hagen gem. GmbH
Die Hörschnecken sind dabei.

Etwa jeder fünfte Bundesbürger lebt mit einem eingeschränkten Hörvermögen. Den meisten dieser Menschen können Hörgeräte helfen. Doch was, wenn selbst optimale Hörgeräte keine ausreichende Hilfe mehr sind? In diesem Fall kommt möglicherweise ein Cochlea Implantat (CI) für den Patienten in Frage. Eine CI-Versorgung ist dann angezeigt, wenn selbst mit Hilfe optimal eingestellter Hörgeräte kein ausreichendes Sprachverstehen mehr erzielt werden kann.

Peter DielerGelingende Kommunikation ist möglich - auch für Menschen, deren Hörvermögen nachlässt. Damit die Teilhabe am Leben gelingt, ist es wichtig, die Kommunikation aktiv zu gestalten. Das ist eine Aufgabe für beide Seiten: Menschen mit Hörminderungen und ihre Familie, Freunde, Arbeitskollegen und anderen Bezugspersonen.
Wie groß ist der Anteil meiner Hörschädigung an Missverstehen und Missverständnissen?

Flyer CIC Südwestfalen- KandidatentagAktion der HNO-Klinik der Kath. Krankenhaus Hagen gem. GmbH, des CIC Südwestfalen und der Selbsthilfegruppe „Die Hörschnecken“
In der Bundesrepublik Deutschland sind fast 15 Millionen Menschen von einer Hörschädigung betroffen, die Tendenz ist aufgrund des demografischen Wandels steigend. In den meisten Fällen kann eine Hörschädigung durch Hörgeräte ausgeglichen werden, doch es gibt auch Patienten, bei denen trotz leistungsstarker Hörgeräte das Sprachverstehen nicht mehr ausreichend ist. Diese Menschen können häufig nicht mehr oder nur noch mit großer Anstrengung telefonieren oder an Gesprächen teilnehmen.

CI-SHG Hagen BilddateiSelbsthilfegruppen sind für junge und alte Menschen von großer Bedeutung. Sie können manchmal sogar wichtiger sein als Ärzte und Psychologen. Dieser Meinung ist nahezu jeder zweite Deutsche (47 Prozent), so das Ergebnis einer aktuellen Umfrage der DAK-Gesundheit. Dafür hat das Forsa-Institut mehr als 1.000 Menschen in Deutschland befragt. Besonders wichtig ist der Austausch bei Depressionen und anderen psychischen Erkrankungen, aber auch bei lebensbedrohlichen Krankheiten wie Krebs.

Die CI- Selbsthilfegruppe Hagen

Die HörschneckenDas erste Treffen der CI- SHG Hagen_6

Wenn Sie

  • Informationen rund um das CI haben wollen ( das CI ist eine Innenohrprothese für hochgradig schwerhörige und gehörlose Kinder und Erwachsene),
  • CI – Träger sind,
  • überlegen, ob für Sie ein CI in Frage kommt, aber dazu 1000 Fragen haben,
  • Probleme mit dem Hören haben,
  • sich einfach mal mit Betroffenen austauschen wollen,
  • mit anderen Ihre Freude über das neue Hören teilen wollen,
  • erfahren wollen, dass auch andere die gleichen Sorgen und Probleme haben,
  • in lockerer Atmosphäre sich alle Sorgen und Fragen zum CI von der Seele reden wollen,
  • ihre Angehörigen Sie begleiten und unterstützen wollen,

dann sind Sie bei uns genau richtig.

Kontakt:

Leitung:               Marion Hölterhoff ,  Tel. 02374752186, marion_hoelterhoff@cis.hagen-nrw.de   
Stellvertretung: Dieter Fraune, Tel. 02333/89126, dieter_fraune@cis.hagen-nrw.de