Das Cochlea Implantat - Eine Hörhilfe, die Fragen aufwirft - wir versuchen, sie gemeinsam zu beantworten. Kommen Sie zu uns.
Die CI SHG auf Facebook:  www.facebook.com/CISHG - auf Twitter:  https://twitter.com/CISHG_Hagen

Hinweis

SOMMERPAUSE
Kein Treffen!

CI-SHG Hagen BilddateiEssen und Trinken früher“
Hagen (lwl) Zu der kostenlosen Sonntagsführung „Essen und Trinken früher“ lädt das Hagener Freilichtmuseum des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe am 11. Juni ein. Für Hörgeräte- und CI-Träger stellt der Cochlear Implant Verband NRW e.V. eine mobile FM-Anlage zur Verfügung.

„Essen und Trinken früher“ – war das anders als heute? Das können alle Museumsbesucher schon ab 8 Jahren erfahren. Ebenso viel über typische Lebensmittel, das Haltbarmachen, Einkaufen und Kochen im 19. und frühen 20. Jahrhundert.

CI-SHG Hagen BilddateiAktion des CIC Südwestfalen und der HNO-Klinik der Kath. Krankenhaus Hagen gem. GmbH
Die Hörschnecken sind dabei.

Etwa jeder fünfte Bundesbürger lebt mit einem eingeschränkten Hörvermögen. Den meisten dieser Menschen können Hörgeräte helfen. Doch was, wenn selbst optimale Hörgeräte keine ausreichende Hilfe mehr sind? In diesem Fall kommt möglicherweise ein Cochlea Implantat (CI) für den Patienten in Frage. Eine CI-Versorgung ist dann angezeigt, wenn selbst mit Hilfe optimal eingestellter Hörgeräte kein ausreichendes Sprachverstehen mehr erzielt werden kann.

Peter DielerGelingende Kommunikation ist möglich - auch für Menschen, deren Hörvermögen nachlässt. Damit die Teilhabe am Leben gelingt, ist es wichtig, die Kommunikation aktiv zu gestalten. Das ist eine Aufgabe für beide Seiten: Menschen mit Hörminderungen und ihre Familie, Freunde, Arbeitskollegen und anderen Bezugspersonen.
Wie groß ist der Anteil meiner Hörschädigung an Missverstehen und Missverständnissen?

Flyer CIC Südwestfalen- KandidatentagAktion der HNO-Klinik der Kath. Krankenhaus Hagen gem. GmbH, des CIC Südwestfalen und der Selbsthilfegruppe „Die Hörschnecken“
In der Bundesrepublik Deutschland sind fast 15 Millionen Menschen von einer Hörschädigung betroffen, die Tendenz ist aufgrund des demografischen Wandels steigend. In den meisten Fällen kann eine Hörschädigung durch Hörgeräte ausgeglichen werden, doch es gibt auch Patienten, bei denen trotz leistungsstarker Hörgeräte das Sprachverstehen nicht mehr ausreichend ist. Diese Menschen können häufig nicht mehr oder nur noch mit großer Anstrengung telefonieren oder an Gesprächen teilnehmen.

CI-SHG Hagen BilddateiSelbsthilfegruppen sind für junge und alte Menschen von großer Bedeutung. Sie können manchmal sogar wichtiger sein als Ärzte und Psychologen. Dieser Meinung ist nahezu jeder zweite Deutsche (47 Prozent), so das Ergebnis einer aktuellen Umfrage der DAK-Gesundheit. Dafür hat das Forsa-Institut mehr als 1.000 Menschen in Deutschland befragt. Besonders wichtig ist der Austausch bei Depressionen und anderen psychischen Erkrankungen, aber auch bei lebensbedrohlichen Krankheiten wie Krebs.

Neue Veröffentlichung des Deutschen Gehörlosen-Bundes verfügbar:
Sprachen bilden. Bilinguale Förderung mit Gebärdensprache –
Anregungen für die Praxis
Der Deutsche Gehörlosen-Bund e.V. hat eine neue Broschüre herausgegeben. Sie trägt
den Titel „Sprachen bilden. Bilinguale Förderung mit Gebärdensprache – Anregungen für
die Praxis“ und richtet sich an Eltern hörbehinderter Kinder sowie Fachkräfte, die in der
frühen Förderung hörbehinderter Kinder tätig sind. Die Broschüre möchte Anregungen für
die Erarbeitung von bilingualen Förderkonzepten für die Praxis geben sowie Eltern von
hörbehinderten Kindern ermutigen, den Weg der Zweisprachigkeit in Deutscher Gebärdensprache
und in Deutsch gemeinsam mit ihrem Kind zu gehen.

Die Freilichtbühne in Herdringen (Ortsteil von Arnsberg im Sauerland) hat für Erwachsene dieses Jahr das Stück „Heiße Ecke“ im Programm. Es bekommt super Kritiken. Die Aufführung am Mittwoch 22. 6. Um 16:00 Uhr ist besonders für Hörgeschädigte geeignet. Gebärdensprachdolmetscher und eine induktive Anlage stehen als Kommunikationshilfe zur Verfügung.
Da die Plätze für die induktive Anlage begrenzt sind, bitte den Bedarf mit anmelden, und am besten frühzeitig.
Erstmalig in diesem Jahr und sicherlich auch erstmalig im VDF (Verband Deutscher Freilichtbühnen) bieten wir am Mittwoch, 22. Juni 2016 um 16:00 Uhr das Erwachsenentheater „Heiße Ecke“ mit Unterstützung von zwei Dolmetschern an, die das Stück in Gebärdensprache übersetzen.

Deutschlands größtes Telemedizin-Projekt „CCS Telehealth Ostsachsen“ geht in Dresden online
Eines der größten Telemedizin-Vorhaben Deutschlands hat am 1. Juli in Dresden offiziell den Pilotbetrieb begonnen. Zum Auftakt des neuartigen, offenen Telemedizin-Angebots „CCS Telehealth Ostsachsen“ übergab Sachsens Gesundheitsministerin Barbara Klepsch (CDU) im Herzzentrum Dresden symbolisch einen speziell ausgerüsteten Tablet-Computer zur häuslichen Nachsorge an einen Patienten des Herzzentrums.

CI-SHG Hagen BilddateiInnsbruck, Österreich (ots) - Heute hat MED-EL die neue WaterWear für SONNET und OPUS 2 Audioprozessoren vorgestellt. Die wasserdichten Hüllen ermöglichen es Nutzern von MED-EL Cochleaimplantat-Systemen ihre Audioprozessoren auch bei einer Vielzahl von Aktivitäten im und unter Wasser sowie beim Sport zu tragen. Ab Sommer 2015 können sich Cochleaimplantat-Träger nun sorgenfrei mit ihrem Audioprozessor im Pool treiben lassen oder im Meer schwimmen gehen. Auch zum Schnorcheln bis zu vier Metern Tiefe ist die neue WaterWear geeignet.

Die CI- Selbsthilfegruppe Hagen

Die HörschneckenDas erste Treffen der CI- SHG Hagen_6

Wenn Sie

  • Informationen rund um das CI haben wollen ( das CI ist eine Innenohrprothese für hochgradig schwerhörige und gehörlose Kinder und Erwachsene),
  • CI – Träger sind,
  • überlegen, ob für Sie ein CI in Frage kommt, aber dazu 1000 Fragen haben,
  • Probleme mit dem Hören haben,
  • sich einfach mal mit Betroffenen austauschen wollen,
  • mit anderen Ihre Freude über das neue Hören teilen wollen,
  • erfahren wollen, dass auch andere die gleichen Sorgen und Probleme haben,
  • in lockerer Atmosphäre sich alle Sorgen und Fragen zum CI von der Seele reden wollen,
  • ihre Angehörigen Sie begleiten und unterstützen wollen,

dann sind Sie bei uns genau richtig.

Kontakt:

Leitung:               Marion Hölterhoff ,  Tel. 02374752186, marion_hoelterhoff@cis.hagen-nrw.de   
Stellvertretung: Dieter Fraune, Tel. 02333/89126, dieter_fraune@cis.hagen-nrw.de