CI-SHG Hagen BilddateiDas Schwerter HörForum war ein voller Erfolg. Am Freitag, den 22. März 2019, lud die Firma Hesselbach Hörakustik, nun schon zum 4. mal in Schwerte in die Rohrmeisterei ein. Die knapp 300 Gäste hatten neben den Fachvorträgen hochkarätiger Referenten die Gelegenheit, sich bei führenden Herstellern über neueste Funktionen von Hörsystemen, Tinnitus, Lichtsignalanlagen und Cochlea Implantaten zu informieren oder den Klang und die digitale Anbindung von Hörsystemen live zu erleben. Zudem gab es die Möglichkeit, direkt vor Ort einen Hörtest durchführen zu lassen, um das eigene Hörvermögen zu überprüfen. Der Cochlea Implantat Verband nahm mit der CI-SHG Hagen (die Hörschnecken) mit einem Infostand am Hörforum teil.
Bild: Britta Hesselbach-Komander

„Im zweiten Lebensabschnitt ist das Hören besonders wichtig“, eröffnete der stellvertretende Bürgermeister Jürgen Paul das Hörforum, das unter der Schirmherrschaft von Bürgermeister Dimitrios Axourgos stand. Danach begrüßte Britta Hesselbach-Komander die Gäste, gab einen kurzen Überblick über das vierstündige, abwechslungsreiche Programm und eröffnete dann selbst die Vortragsreihe mit ihrem Vortrag „Unsere Ohren hören- Unser Gehirn versteht“. Es folgten zwei Fachvorträge von führenden Herstellern mit den Themen Fortschritt und Veränderung in der Wahrnehmung und moderne Hörsysteme und deren smarte Konnektivität im Alltag.
Mit zunehmendem Alter steigt die Wahrscheinlichkeit für einen Hörverlust. Durch den Einsatz von Hörgeräten, lässt sich beispielsweise ein sozialer Rückzug verhindern. Darauf wies auch Dr. med. Eleftherios Savvas, leitender Oberarzt der HNO-Klinik am Universitätsklinikum Münster in seinem Vortrag hin. Er stellte fünf Studien vor, die einen Zusammenhang von Hörverlust und Demenz erkennen ließen. Die Wissenschaftler stellten fest, dass die Anstrengungen, die das Gehirn unternimmt, um den Hörverlust auszugleichen, sehr hoch sind. Die dauernde Belastung und die Konzentration auf das Hören könnten demnach zu einer Vernachlässigung der anderen Hirnfunktionen führen. Gleichzeitig geht mit dem Hörverlust zumeist auch eine zunehmende soziale Isolation einher – dies ist ein bereits bekannter Risikofaktor für Demenz.
Alle Vorträge erfreuten sich großer Beliebtheit, was auch aus den fachkundigen Fragen aus dem Plenum hervorging.
Am Ende der Veranstaltung durfte sich ein Besucher über eine dreitägige Reise für 2 Personen in die Hansestadt Lübeck, der Wiege der Hörakustik in Deutschland, freuen. Er hatte die beiden Fragen auf der Gewinnspielkarte richtig beantwortet und war der glückliche Gewinner bei der Ziehung der richtigen Antwortkarten.
In zwei Jahren feiert die Firma Hesselbach Hörakustik ihr 30-jähriges Firmenbestehen. Gut möglich, dass die Firma dann zum nächsten HöForum in Iserlohn einladen wird.
Britta Hesselbach-Komander

Die CI- Selbsthilfegruppe Hagen

Die HörschneckenDas erste Treffen der CI- SHG Hagen_6

Wenn Sie

  • Informationen rund um das CI haben wollen ( das CI ist eine Innenohrprothese für hochgradig schwerhörige und gehörlose Kinder und Erwachsene),
  • CI – Träger sind,
  • überlegen, ob für Sie ein CI in Frage kommt, aber dazu 1000 Fragen haben,
  • Probleme mit dem Hören haben,
  • sich einfach mal mit Betroffenen austauschen wollen,
  • mit anderen Ihre Freude über das neue Hören teilen wollen,
  • erfahren wollen, dass auch andere die gleichen Sorgen und Probleme haben,
  • in lockerer Atmosphäre sich alle Sorgen und Fragen zum CI von der Seele reden wollen,
  • ihre Angehörigen Sie begleiten und unterstützen wollen,

dann sind Sie bei uns genau richtig.

Kontakt:

Leitung: Marion Hölterhoff ,  Tel. 02374752186
Stellvertretung: Dieter Fraune, Tel. 02333/89126
E-Mail: ci-shg-hagen@civ-nrw.de   

Die Gruppe ist Mitglied im CIV-NRW e.V. - www.civ-nrw.de
CIV NRW Logo grün 300

© CI- SHG Hagen - Alle rechte vorbehalten.
Design by PeGAH * Powered by CMMTV - www.cmmtv.com
Die CI- Selbsthilfegruppe bietet Informationen für Schwerhörige, CI Träger, Angehörige und Interessierte.

Jetzt online

Aktuell sind 117 Gäste und keine Mitglieder online

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok